Leistungen Kontakt / Anfahrt Impressum

Wieso zur Podologie-Praxis?

 

Podologin Angelique Lavezzari bei einer Fußbehandlung

Mit Hühneraugen, rissiger Hornhaut und eingewachsenen Zehennägeln bekommt fast jeder von uns einmal im Laufe seines Lebens zu tun. Neben zahlreichen Hausmittelchen und Pflegetipps gibt es gegen diese Krankheitsbilder auch professionelle Hilfe.

Optimal versorgt ist man beim Podologen. Im Herzen Schwarzenbeks etablierte sich in den letzten Jahren Angelique Lavezzari, ausgebildete Podologin, mit ihrer Praxis mit Kassenzulassung. Sie ist berechtigt zur Behandlung des diabetischen Fußes, dem sie besondere Aufmerksamkeit schenkt. Patienten mit Polyneuropathie (PNP) leiden unter zahlreichen Nervenstörungen die unter anderem dazu führen, dass Verletzungen am Fuß, an der Fußsohle oder gar am Fußskelett nicht schmerzhaft wahrgenommen werden und somit unter Umständen unbehandelt bleiben. Am Anfang der Behandlung steht eine ausführliche Anamnese sowie eine Mobilitäts- und Sensibilitätsprüfung am Fuß. Erst danach erfolgt die individuell zugeschnittene Behandlung.

Auch Patienten mit schmerzhaften Hühneraugen auf, unter oder zwischen den Zehen können z. Bsp. mit Hilfe von individuell gefertigten Orthesen (Druckschutz aus Silikonkautschuk) entlastet werden. Gegen eingewachsene Nägel, die häufig zu starken Schmerzen und unter anderem zu Entzündungen am Nagelfalz führen, helfen Nagelkorrekturspangen, die gegebenenfalls vom Arzt verordnet werden können. Großen Wert legt die Podologin auf hygienisches Arbeiten gerade im Zusammenhang mit Mykosen (Nagel- und Hautpilzerkrankungen) oder Warzen am Fuß. Daher praktiziert sie einen sehr hohen Hygienestandard um Ansteckungen von Patient zu Patient auszuschließen.

Angelique Lavezzari absolvierte eine dreijährige Ausbildung zur Podologin und erhielt somit das Staatsexamen. Bereits während ihrer Ausbildung begann eine enge Zusammenarbeit mit Orthopäden, Dermatologen (Hautarzt) niedergelassenen Fachärzten und diabetologischen Schwerpunktpraxen. Inzwischen verfügt sie über eine mehrjährige Berufserfahrung und bildet sich ständig für ihre Patienten weiter.